unterstützt und gefördert durch:

„Capoeira Kids“: Talentcampus rund um brasilianischen Kampftanz

Talentcampus Capoeira - Üben in der Natur
Kinder verschiedener Schulen und Klassenstufen üben Capoeira-Elemente in und mit der Natur. Foto: Verena Schneppel / Der Paritätische PSW GmbH Sozialwerk KJH

Sai, sai Katharina... - Dieses Lied schallte zusammen mit den Tönen des Musikbogens Berimbau und der Tambourintrommel Pandeiro aus den Räumlichkeiten der Kreisvolkhochschule in Wanzleben.

Katharina sei mutig, fahr aufs Meer hinaus und bleib nicht am Strand stehen!

So wie in diesem Liedtext beschrieben, sollten auch die 21 Kinder mutig sein, die am Sommerferien - Talentcampus Capoeira teilnahmen. Denn eine Woche lang probierten sie Neues und Ungewohntes aus. Niemand blieb dabei am Strand zurück.

Die Capoeira Trainer (Unicar Magdeburg) erzählten den Kindern die spannende Geschichte des brasilianischen Kampftanzes Capoeira und übten mit ihnen die dazugehörigen Elemente einschließlich Gesang und Musikinstrumenten in und mit der Natur. Anfangs noch zaghaft, aber von Tag zu Tag motivierter und konzentrierter, bereiteten sich die Kinder auf ihren Capoeira-Auftritt bei der Abschlussveranstaltung vor.

Ein weiterer Bestandteil des Talentcampus war die Team- und Medienbildung. Dazu wurden von den Kindern mit viel Elan, Freude und Kreativität unter Anleitung der Schulsozialpädagoginnen ein eigener Foto - Comic und ein individuelles Bühnenoutfit selbst gestaltet. Auf diesem Bühnenoutfit durfte der selbst gewählte und abgestimmte Team-Name Capoeira Kids nicht fehlen!

Den Höhepunkt stellte natürlich die Präsentation des Gelernten bei der Abschlussveranstaltung dar. In der Aula der Grundschule in Wanzleben tönten die speziellen Musikinstrumente, sangen die Kinder brasilianische Lieder und die Mutigsten gingen in den Kreis, um den Kampftanz zu zeigen.

Die Gäste waren begeistert und die Kinder glücklich. Organisiert wurde der Talentcampus für Kinder mit Benachteiligungen verschiedener Schulen und Klassenstufen durch die Kreisvolkshochschule Wanzleben in Kooperation mit der Netzwerkstelle Schulerfolg sichern im Landkreis Börde und den Schulsozialpädagoginnen der Regionalgruppe Börde Süd.

 

Bericht: Enrico Viohl & Birka Hübener / Netzwerkstelle Schulerfolg sichern im Landkreis Börde