unterstützt und gefördert durch:

Netzwerkstelle Schulerfolg für Halle

Alle Kinder und jungen Menschen in der Stadt haben gleiche Chancen auf eine gelingende Bildungsbiografie

Das ist die Vision der Netzwerkstelle Schulerfolg für Halle. Sie fördert die Chancengleichheit von Kindern und Jugendlichen. Dies gelingt ihr durch den Austausch mit allen Akteuren in und um Schule sowie durch das gemeinsame Gestalten des fachlichen Vorgehens.

Beispiele dafür sind:

  • die Geschäftsführung des Qualitätszirkels Jugendhilfe-Schule mit Akteuren aus Schule, Landesschulamt, Jugendhilfeausschuss, Sozialarbeit, Jugendhilfeplanung, Fachbereich Bildung – ASD, Fachbereich Sicherheit und der Netzwerkstelle
  • sozialräumlich gegliederte Treffen der Schulsozialarbeiter:innen für den Fachaustausch sowie eine AG Schulerfolg zur themenspezifischen Fortbildung
  • vielfältige Gremienarbeit: Teilnahme u.a. am Jugendhilfeausschuss, am Arbeitskreis Schule – Wirtschaft, AG KITA/Schule/Hort/Jugendhilfe/Sozialarbeit, AG Berufsorientierung

Informationen zum Download

Broschüre: „Schulvermeidung - Ein Infoblatt für Eltern“

Was ist schulvermeidendes Verhalten? Was können Sie als erstes tun? Wo erhalten Sie Hilfe? Die Broschüre gibt Antworten auf wichtige Fragen und berät Sie, welche Angebote im Bereich der Jugendhilfe in ihrer Situation helfen können.

Broschüre: Schulvermeidung - Ein Infoblatt für Eltern (PDF)