unterstützt und gefördert durch:

Netzwerkstelle Bündnis für Schulerfolg im Salzlandkreis

Träger

Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis

Rückenwind e.V. Schönebeck

Salzlandkreis – Fachbereich Soziales, Familie, Bildung

Standort

Standort Bernburg
Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis
Dr.-John-Rittmeister-Straße 6
06406 Bernburg (Saale)

Standort Schönebeck
Rückenwind e.V. Schönebeck
Bahnhofstr. 11/12
39218 Schönebeck (Elbe)

Standort Salzlandkreis
Fachdienst Jugend und Familie
Friedensallee 25
06406 Bernburg (Saale)

Leitung:

Frau Claudia Wegener
E-Mail: netzwerkstellerueckenwind-schoenebeckde
Tel: 03928-7687718
Mobil: 0152-08640120

Koordination:

Frau Lea Riedel
E-Mail: netzwerkstellestejhde
Tel: 0151-22584610

Die Netzwerkstelle „Bündnis für Schulerfolg im Salzlandkreis“ setzt sich aktiv in der Region für gelingende Bildungsbiographien von Kindern und Jugendlichen ein. Die Kooperation des öffentlichen Trägers der Jugendhilfe, dem Salzlandkreis mit zwei freien Trägern der Jugendhilfe, dem Rückenwind e.V. Schönebeck und der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg, ist in einer Netzwerkstelle für Schulerfolg einmalig in Sachsen-Anhalt.

Angebote

Erfolgreiche Projekte und Veranstaltungen

„Schule macht Zirkus“

Ein bildungsbezogenes Angebot der Seelandschule Nachterstedt, Grundschule „Kaethe Schulken“ Gatersleben und Grundschule „Glück auf“ Nachterstedt in Kooperation mit dem Internationalem Bund – IB Mitte gGmbH Aschersleben

Eine Projektwoche der besonderen Art wartete auf die 133 Schülerinnen und Schüler der 4. bis 7. Klassenstufe. In Zusammenarbeit mit dem mobilen Zirkus Rolando bekamen sie die Chance, eine eigene Zirkusvorstellung zu planen und durchzuführen. Dabei spielte die Förderung von Toleranz und Teamfähigkeit, sowie die Steigerung der Kommunikationsfähigkeit und das Erleben eigener Stärken und Selbstwirksamkeit eine ganz wesentliche Rolle.

Am ersten Projekttag versammelte der Zirkusdirektor Roland Krämer die Teilnehmenden im Zirkuszelt, um gemeinsam Regeln festzulegen, den geplanten Ablauf der folgenden 5 Projekttage abzusprechen und die Einteilung der Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen (u.a. Fakire, Tänzer, Tierdresseure, Clowns, Akrobaten, Kunstreiter, Requisiteure, Tierpfleger) vorzunehmen. In den nächsten Tagen folgte die intensive Gruppen-, Team- aber auch Einzelarbeit. Hierbei bestand das Ziel neben der Präsentation einer guten Zirkusshow am Ende der Projektwoche darin, den Teamgeist, die persönlichen Leistungen sowie ein soziales Miteinander zu fördern. Die Aufführungen am vorletzten und letzten Projekttag vor heimischem Publikum (Eltern, Geschwister, Freunde) bildeten den Höhepunkt des sozialräumlichen Vernetzungsprojektes, bei dem es am Ende ganz besonders auf die gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft ankam.

Eine Übersicht der erfolgreich umgesetzten bildungsbezogenen Angebote aus dem Jahr 2018 ist hier zu finden.

Fachforum „Gesichter der Schulsozialarbeit im Salzlandkreis“

Am 16.10.2018 veranstaltete die Netzwerkstelle „Bündnis für Schulerfolg im Salzlandkreis“ in der Kreismusikschule „Béla Bartók“ in Staßfurt ein Fachforum unter dem Titel „Gesichter der Schulsozialarbeit im Salzlandkreis“. Geladen hatte die Netzwerkstelle neben Trägervertretern von Schulsozialarbeitsprojekten, Schulleitungen und Lehrkräften auch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung. Wertvolle Unterstützung erhielten die Netzwerkkoordinatorinnen an diesem Tag von den Schulsozialpädagoginnen und -pädagogen des Salzlandkreises und von zwei Vertreterinnen der landesweiten Koordinierungsstelle, die fachkundig durch das Programm führten.

Mehr als 80 Gäste folgten der Einladung und nahmen die Gelegenheit wahr, sich umfassend und anschaulich über das Thema Schulsozialarbeit im Salzlandkreis zu informieren.

Im Rahmen des Fachforums wurden die Gäste dazu eingeladen, nach dem Grußwort des Landrates Herrn Markus Bauer und dem Experteninterview mit Herrn Dr. Thomas Pudelko, die Gelegenheit im Speed-Dating zu nutzen und mit wichtigen Akteurinnen und Akteuren der Schulsozialarbeit in einen regen Austausch zu gehen. Hierfür standen ihnen an verschiedenen Dating-Tischen neben Schulsozialpädagoginnen und Schulsozialpädagogen, Schulleitungen und Lehrkräften auch Trägervertreterinnen von Schulsozialarbeitsprojekten Rede und Antwort. Viele der Gäste nutzten die großartige Chance, die relevanten Vertreterinnen und Verteter kennenzulernen und dem Bereich Schulsozialarbeit ein Gesicht zu geben.

Im Anschluss daran stellte Herr Stefan Schott vom Rückenwind e.V. Bernburg ein Projekt vor, welches über die finanziellen Möglichkeiten der Netzwerkstelle im Rahmen eines bildungsbezogenen Angebotes erfolgreich umgesetzt wurde. In der „Trickbox“ drehte er mit Schülerinnen und Schülern der Grundschule Westeregeln einen, auf ihren Ideen basierenden LEGO-Film und förderte somit ihre Kreativität und stärkte den Zusammenhalt der Klasse. Die entstandenen Filme der bisherigen „Trickbox“-Projekte sind unter youtube auf dem Kanal „E.L.S.A. Projekte“ zu finden.

Musikalisch wurden die Gäste von dem Magdeburger Frauenduo „Silana“ begleitet und es bestand erstmalig die Gelegenheit, die von der Netzwerkstelle initiierte gleichnamige Ausstellung „Gesichter der Schulsozialarbeit im Salzlandkreis“ zu besichtigen und die Statements der Akteure auf sich wirken zu lassen.

Eine ausführliche Dokumentation des Fachforums finden Sie hier.