unterstützt und gefördert durch:

Oktopus und andere antisemitische Denkmuster

22
04
Ort

Bildungszentrum Lindenfeld Falkstraße 83 06886 Lutherstadt Wittenberg

Datum

22.04.2024
09:00 – 17:00

Handlungsfelder der Schulsozialarbeit
#voneinanderlernen #goodtoknow

Eine Fortbildung zum präventiven und pädagogischen Intervenieren gegen Antisemitismus

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte und Multiplikator:innen in der Kinder- und Jugendbildung.

Ausgehend von einem Austausch zum Vorwissen der Teilnehmenden zu Antisemitismus sowie ihrer Motivation, gegen diesen vorzugehen, erarbeiten sie sich umfassendes Wissen über Formen und Erkennungsmerkmale antisemitischer Einstellungen sowie Handlungen. Sie lernen Antisemitismus als Weltbild kennen und setzen sich mit Erfahrungen und Perspektiven von Betroffenen auseinander.

In der zweiten Hälfte der Fortbildung steht das pädagogische Handeln der Teilnehmenden im Vordergrund. Dieses wird auf unterschiedlichen Ebenen nach Inhalt, Zielgruppe und zeitlichem Verlauf bewertet und an konkreten Fallbeispielen besprochen. Zudem werden Ansprachen und Begründungen für akute Interventionen verfasst. Dabei kommen auch Prinzipien wie das Neutralitätsgebot zur Sprache und die Notwendigkeit von präventivem und planvollem Handeln mit Haltung wird thematisiert.

Daneben werden die über Anlaufstellen zur Weiterarbeit informiert und erhalten weiteres Informationsmaterial. Die Fortbildung wird durchgeführt von erfahrenen Teamenden bzw. Trainer:innen des Netzwerks für Demokratie und Courage e.V. (NDC).

Hinweis:
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.