unterstützt und gefördert durch:

Schwierige Schülerinnen und Schüler - Was tun?

Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

test

Veranstaltungsort

Förderschule mit Ausgleichsklassen „Wilhelm Busch“ Am Park 5 - 7 38871 Wasserleben

Zeitraum

07.11.2018
14:00 bis 18:00

Die Netzwerkstelle „Schulerfolg“ des Landkreises Harz veranstaltet in Kooperation mit der Förderschule „Wilhelm Busch“ Wasserleben eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte zum Thema „Schwierige Schülerinnen und Schüler - Was tun?“.

Beschreibung

Von der Prävention von Verhaltensauffälligkeiten und Unterrichtsstörungen, über die gezielte (sonder)pädagogische Begleitung verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlichen bis hin zu intensivpädagogischen Maßnahmen im Umgang mit den „Schwierigsten“ („Systemsprenger“) sind differenzierte und fundierte Angebote notwendig, um in den herausfordernden Situationen im Schulalltag handlungsfähig zu werden bzw. zu bleiben.

Im Rahmen der Fortbildung soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Repertoire an ausgewählten Methoden und Trainingsprogrammen angeboten werden, um im Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen im System Schule sicher(er), flexibler und handlungsfähig(er) zu werden.

In kleinen Gruppen arbeiten die Referentinnen gemeinsam mit den Teilnehmenden daran, den Blick für individuelle, geeignete Angebote für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf im Bereich der emotionalen und sozialen Entwicklung zu sensibilisieren und zu schärfen. Anhand verschiedener Fallbeispiele und praktizierter Konzepte sollen Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit schwierigen, grenzüberschreitenden Kindern und Jugendlichen dargestellt, bearbeitet und dann gemeinsam mit den Teilnehmenden eine mögliche Übertragung in das individuelle System diskutiert werden.

Zusatzinformationen

Einen detaillierten Ablaufplan zur Fortbildung finden Sie hier.

Die Fortbildung ist vom Land Sachsen Anhalt anerkannt. Die Kosten belaufen sich auf 15,00 Euro für Fortbildungsunterlagen und Pausenversorgung. Der Teilnehmerbeitrag ist vor Ort in bar zu entrichten.

Bitte nutzen Sie das Rückmeldeformular, um sich bis zum 30.10.2018 verbindlich für diese Fortbildung anzumelden. Sie erhalten per Email eine Anmeldebestätigung.