unterstützt und gefördert durch:

VERGANGEN: BILDUNGSDIALOG.DIGITAL

test

Veranstaltungsort

Online

Zeitraum

26.05.2020
15:00 bis 16:00

21.07.2020
15:00 bis 16:00

Online-Ringvorlesungsreihe zu digitalen Entwicklungen im Bildungsbereich

Beschreibung

Das Metavorhaben Digitalisierung im Bildungsbereich veranstaltet seit dem 28. April die Online-Ringvorlesungsreihe „BILDUNGSDIALOG.DIGITAL: Inside Bildungsforschung“. In den wöchentlich stattfindenden Sitzungen werden aktuelle Forschungsprojekte aus dem Bildungsbereich vorgestellt. Dabei soll es nicht nur darum gehen, Einblicke in die Thematik zu geben, sondern gleichsam zu einem Austausch über Fragen der Bildungsforschung anzuregen. Eingeladen sind unter anderem auch Akteure aus Wissenschaft und Praxis, die sich für Fragen der Digitalisierung in ihren Bildungsbereichen interessieren. In insgesamt 12 Terminen werden dabei unter anderem folgende Themen besprochen: digitale außerschulische lern- und bildungsbezogene Handlungspraxen von Jugendlichen, Digitalisierung von Unterricht oder digitale Schulentwicklung in Netzwerken. Die Termine, die von 15-16 Uhr stattfinden, bestehen aus einem 15 bis 30-minütigen Input aus einem Projekt und einer anschließenden Diskussion mit den Teilnehmenden. Als Software für die Online-Sitzungen wird Adobe-Connect verwendet. Das Webinar wird zur Nachverfolgung aufgezeichnet und auf der digi-ebf Seite verfügbar gemacht.

Weitere Informationen und eine Terminübersicht finden Sie hier.

Über das Projekt:
Das BMBF-Metavorhaben „Digitalisierung im Bildungsbereich“ ist eine gemeinsame Plattform des Verbundvorhabens der Universität Duisburg-Essen, des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung, des Leibniz-Instituts für lebenslanges Lernen, DIPF, des Leibniz-Instituts für Bildungsforschung und Bildungsinformation sowie Leibniz-Instituts für Wissensmedien. Das Metavorhaben begleitet die Projekte der Förderlinien und führt eigenständige Forschungsvorhaben aus einer übergeordneten Perspektive durch. Reflektiert wird insbesondere die Anlage einer gestaltungsorientierten Bildungsforschung und ihre Wissenskommunikation, die gleichermaßen zu Theorie- und Erkenntnisbildung innerhalb der Wissenschaft wie auch zur Problemlösung in den Feldern der Bildungspraxis und -politik beiträgt.