unterstützt und gefördert durch:
REACT-EU: Als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie finanziert

VERGANGEN: Online-Fortbildung zum Thema "Rollenbilder in den Medien“

test

Veranstaltungsort

Online

Zeitraum

13.10.2021
09:00 bis 16:00

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz veranstaltet in Kooperation mit der AOK Sachsen-Anhalt die Online-Fortbildung.

Beschreibung

Social Media dient Jugendlichen als Bühne für ihre Selbstfindung. Identitästsbildung mit und durch Social Media ist ein Thema in der digitalisierten Lern- und Lebenswelt. Wie können Pädagog:innen Jugendliche unterstützen ihre Selbstdarstellung im Netz bewusst zu hinterfragen? Pädagog:innen können wertvolle Begleiter:innen von Jugendlichen sein in ihrem Prozess ihre Autonomie und Selbstbestimmung zu überprüfen und auf Rollenklischees oder Stereotype in digitalen Welten angemessen zu reagieren. Dafür brauchen Fachkräfte das entsprechende Hintergrundwissen.

Die Impulsfortbildung beschäftigt sich hierbei mit Selbst- und Fremdzuschreibungen bei genderbezogenen Herausforderungen der Mediensozialisation Heranwachsender. Phänomene wie Sexting, Beauty Challenges und die Verherrlichung von Essstörungen werden dabei ebenso erläutert wie medienpädagogische Strategien der Prävention und Intervention.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung sind hier zu finden.

Rückfragen können Sie gern an fjp>media richten.
Mail: jugendschutz@fjp-media.de
Web: www.fjp-media.de